Indem Sie der Verwendung von Cookies durch uns zustimmen, geben Sie uns die Möglichkeit, Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und unsere Website schneller zu machen, weiter zu personalisieren und sicherer zu machen. Sie können die Cookies-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit ändern. Erfahren Sie mehr über Cookies.

Erfahren Sie mehr über unsere Finanzinstrumente, von Aktien bis hin zu Optionen

Trackers (ETF)

Der einfachste Weg in die Indexperfomance zu investieren

Wählen Sie Ihr Finanzinstrument:

Definition eines Trackers?

Ein Exchange-traded fund (ETF) (englisch für „börsengehandelter Fonds“) ist ein Investmentfonds, der an einer Börse gehandelt wird. Sie werden im Normalfall nicht über die emittierende Investmentgesellschaft, sondern über die Börse am Sekundärmarkt erworben und veräußert. Die meisten ETFs sind passiv verwaltete Indexfonds, welche die Einfachheit von Aktien mit der Diversifikation der Fonds kombinieren. ETFs ermöglichen Ihnen das Investieren in eine diversifizierte Kombination von Produkten mit einmaligen Transaktionskosten. Dabei können Sie in einer Transaktion von der Performance mehrerer Instrumente profitieren, ohne dabei jede einzeln zu halten.

Beispiel: der BEL20 Tracker wächst zusammen mit dem BEL20. Wenn der BEL20 1% gewinnt, gewinnt ebenfalls dessen tracker 1%.

Die meist bekannten Indizes sind diejenigen auf den grössten Aktienkapitalisationen: Dow Jones, SMI, DAX, CAC40, etc. Daneben, gibt es aber auch die Rohstoff- (bspw. Gold und Öl), sowie Obligationenindizes.

Vorteile

  • Handeln Sie über 2'500 ETFs
  • Mit einmaligen Transaktionskosten in eine Vielzahl von Finanzwerten investieren
  • Risikominimierung durch Diversifikation
  • Geringe Transaktions und -Verwaltungsgebühren

Nachteile

  • ETF folgen Indizes nur passiv, d.h. im Vergleich zu Fonds kein aktives Management

Jetzt durchstarten?
Eröffnen Sie Ihr Konto.
 

Konto eröffnen
Bevor Sie in Trackers investieren, lesen Sie bitte aufmerksam folgendes Dokument Risiken im Effektenhandel.